Ostsee-Zeitung GmbH & Co. KG

Warum wurde die Studie mit der Ostsee-Zeitung durchgeführt?

Die Verlage von Tageszeitungen müssen innovative, digitale Produkte am Markt lancieren um dauerhaft Gewinne erwirtschaften zu können. Das klassische Printmedium steht für viele Zielgruppen nicht mehr an erster Stelle, wenn es darum geht, sich zu informieren. Die stundenaktuelle Erstellung von Onlinemedien erfordert aber teilweise andere interne Routinen in der Arbeitsstruktur der Verlage und Redaktionen.

Was ist das Ziel der Studie?

Insgesamt haben acht Studierende in zwei verschiedenen Gruppen eine Studie in der Ostsee-Zeitung GmbH & Co. KG durchgeführt. Auf diese Weise konnten im Rahmen dieses Projekts die folgenden zwei Forschungsfragen untersucht werden:

  • Inwiefern erlauben die Internen Strukturen der Ostsee-Zeitung eine abteilungsübergreifende Zusammenarbeit und fördern somit das Innovationsverhalten der Ostsee-Zeitung?
  • Auf welche Weise kann die Digitale Transformation in der Ostsee-Zeitung GmbH & Co. KG operationalisiert werden?

 

Wie wurden die Ergebnisse der Studie gewonnen?

Insgesamt wurden durch die beiden Gruppen vier Führungskräfte der Ostseezeitung GmbH & Co. KG zu den Theme Innovationen, Innovationskultur und Digitale Transformation befragt. Bei den Befragungen handelte es sich um halbstrukturierte, leitfadengestütze Interviews, die zwischen 20 und 30 Minuten dauerten. Die Gespräche wurden in den Räumlichkeiten der Ostsee-Zeitung GmbH & Co. KG geführt. Zusätzlich zu den vier genannten Interviews wurde ein standardisierter Online-Fragebogen entworfen, der aus 80 Fragen bestand und die folgenden sechs inhaltlichen Themenblöcke umfasste:

  • Veränderungen bei der Ostsee-Zeitung
  • Digitale Transformation
  • Kommunikationskultur
  • Unternehmenskultur
  • Innovationswahrnehmung
  • Abteilungsübergreifende Zusammenarbeit

Der Fragebogen ist an alle Beschäftigten der Ostsee-Zeitung GmbH & Co. KG verschickt worden, wobei letztendlich 37 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tatsächlich an der Umfrage teilgenommen haben. Aus den Ergebnissen der Befragung wurden von den Studierenden Handlungsempfehlungen in Bezug auf eine erfolgreiche Innovationskultur sowie den Prozess der Digitalen Transformation innerhalb Ostsee-Zeitung GmbH & Co. KG abgeleitet.

Wann und wie wurde die Studie durchgeführt?

Die Interviews mit den Führungskräften sowie die Befragung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mittels Online-Fragebogen fanden im Januar und Februar 2020 statt. Bis zum 02. März 2020 wurden die Aussagen von den Studierenden aufbereitet, ausgewertet und in Form von zwei 25 bzw. 26 seitigen wissenschaftlichen Arbeiten präsentiert.

Dr. Christian Finger

+49 (0) 381 498 1183
christian.finger(at)uni-rostock.de

Dr. Martin Setzkorn

+49 (0) 381 498 1198
martin.setzkorn(at)uni-rostock.de