Wirtschaftliche Verwertung von Forschungsergebnissen

verwertungsworkshop

Wissenschaftliche Erfindungen, Diplom- und Doktorarbeiten – darin steckt eine Menge Arbeit, Fleiß und Know-how. Doch was passiert mit den Ergebnissen? Welche Möglichkeiten gibt es NEBEN der Publikation? Wissenschaftler/innen, und Absolvent/innen erhalten im Workshop wichtige Tipps, wie wissenschaftliche Ergebnisse geschützt und verwertet werden können. In Kooperation beantworten das Patent- und Normenzentrum (PNZ) der Universitätsbibliothek, das Zentrum für Entrepreneurship (ZfE) der Universität Rostock und der Verwertungsverbund (VVB) M-V wichtige Fragen rund um das Thema „Patentierung von Wissenschaft“. Anhand von Beispielen werden Recherchemöglichkeiten, deren Bedeutung im Patentierungsprozess sowie der Weg der Anmeldung bis zum Patent inkl. Verwertung erörtert.

Die Teilnehmer/innen erhalten Auskunft zu:

-Was ist ein Patent? -Wie schütze ich meine wissenschaftliche Erfindung?

-Wie erfolgt die Patentierung an der Hochschule?

-Welche Recherchemöglichkeiten gibt es?

-Wer liefert Unterstützung bei der Anmeldung gewerblicher Schutzrechte?

-Wer sind die Ansprechpartner? -Welche Verwertungsmöglichkeiten gibt es?

Das Zentrum für Entrepreneurship der Universität Rostock beantwortet Ihre Fragen rund um das Thema wirtschaftliche Verwertung Ihrer Ergebnisse und Technologien und gibt Tipps für die Erarbeitung eines Geschäftsmodells/Businessplans sowie für die Einwerbung von Kapital.

Im Anschluss haben die Teilnehmer/innen die Möglichkeit, in einer Diskussionsrunde ihre individuellen Fragen an die ExpertInnen aus dem Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes und der wirtschaftlichen Verwertung zu stellen.

https://www.zfe.uni-rostock.de/entrepreneurship/workshops-seminare/anmeldung-workshops/

Anne-Katrin Westphal
anne-katrin.westphal(at)uni-rostock(dot)de

 

 

 

 

Organisator

  • PNZ - Patent- und Normenzentrum Rostock; ZfE - Zentrum für Entrepreneurship; VVB - Verwertungsverbund M-V

Veranstaltungsort

  • Student Service Center, Parkstraße 6, R 131

Zurück zu allen Veranstaltungen