Link: Suche und Kontakt

[Beginn des Inhalts]

Crowdinvesting

Die neueste Variante der Mikroinvestments heißt Crowdinvesting. Über Online-Portale präsentieren junge Gründer ihre Geschäftsidee und sammeln für deren   Weiterentwicklung, Umsetzung und Markteinführung Investorengelder ein. Als Ausgleich erhalten die Investoren – vorausgesetzt alles geht gut – eine stille   Beteiligung am Geschäft und Anteile am Gewinn.

Die Rendite rückt hier in den Fokus.

 

Den Ablauf kann in 5 Phasen gegliedert werden.

 

1.Phase: Kontaktaufnahme zur Plattform

Zunächst sollte sich der Interessent einen Überblick verschaffen welche Plattformen es gibt und welche zu ihm passen könnte. Welches Portal das passende ist kann man z.B. an Hand von bisher erfolgreich finanzierten Unternehmen erkennen. Passt die Plattform überhaupt zu meinem Business? Das ist hier die zentrale Frage.

Darüber hinaus sind die jeweils zu erfüllenden Kriterien ein wichtiger Punkt, der nicht außer Acht gelassen werden darf.

Hat der Interessent sich für eine Plattform entschieden reicht er die Unterlagen bei dieser ein.

2.Phase: Prüfung und Unternehmensbewertung

Die Plattform prüft im zweiten Schritt die eingereichten Unterlagen - dies geschieht meist durch interne Experten und wir "Due Dilligence" genannt. Das Augenmerk wird hierbei vorrangig auf die Beurteilung der Plausibilität des Geschäftsmodells und der Finanzpläne gelegt.

Sollten alle eingereichten Unterlagen den geforderten Kriterien entsprechen, werden die Verträge unterzeichnet, in denen die Rahmenbedingungen festegelegt werden.

3.Phase: Vorstellung auf dem Portal

Das Start-up erhält ein eigenes Investmentprofil auf der Plattform, wozu in der Regel ein Video, eine Kurzbeschreibung sowie teilweise der gesamte Businessplan gehören. Auf diese Weise können sich die Investoren ein Bild vom Unternehmen machen.

4.Phase: Investmentphase

Hier beginnt es spannend zu werden. Kommt die Idee an? Finden sich Interessenten, die zu Unterstützern werden und somit die Crowd bilden?

Die Länge der Investmentphasen ist je nach Portal sehr unterschiedlich und kann zum teil sogar frei festgelegt werden. Auch der Mindestinvestitionsbetrag variiert von 5,- € bis zu 2500,- €. Wer denkt, in dieser Phase schaut man einfach was passiert liegt allerdings falsch! Mögliche Investoren können (und werden) Fragen an das potentielle Start-Up stellen. Eine professionelle und zügige Bearbeitung und Beantwortung ist hier von größter Wichtigkeit.

5.Phase: Nach der Investmentphase

Wenn die Finanzierungssumme erreicht wurde, findet die vertragliche Abwicklung statt. Die neuen Anteilseigner erhalten ihre Beteiligungsverträge und im Gegenzug wird das Kapital an das Start-Up ausgeschüttet.

In der Folgezeit haben die Investoren einen Anspruch auf regelmäßige Statusberichte zur wirtschaftlichen Entwicklung des Unternehmens.

 

Folgende Darstellung von sechs Crowdinvesting-Plattformen gibt eine beispielhafte Übersicht über einzelne Kriterien und deren unterschiedliche Darstellung:

[Ende des Inhalts]

Zusatzinformationen

Nach oben